Blick ins Buch

Pappkarton trifft Fantasie – ein Buch über einen fast normalen Pappkarton und darüber, was daraus werden kann, wenn er Cutter und Kleber, Kreativität und Begeisterung trifft

»Pappkarton: Handle with Care« erscheint im August. Sie können Ihr Exemplar schon jetzt per E-Mail vorbestellen.

================================================================================================

Stellen Sie sich vor, Sie überreichen ein Geschenk. Sie haben lange überlegt, gesucht, gefunden. Sie haben sorgfältig gewählt und liebevoll verpackt. Zur Sicherheit haben Sie das Ganze noch mal in einen Karton gepackt, man weiß ja nie … Sie überreichen und hoffen auf Herzklopfen.

Sie sehen die Freude in den Augen der oder des Beschenkten und freuen sich. Sie freuen sich, bis Sie erkennen: Die Freude gilt der Verpackung, nicht dem Geschenk. Dem ganz normalen Pappkarton. Na gut, nicht ganz. Denn unter den Kartons, die bei Ihnen auf die Altpapierabholung warteten, haben Sie natürlich schon den Schönsten ausgewählt. Den aus dem Asiamarkt, da kaufen Sie gerne. Und manchmal schauen Sie sich die Schriftzüge auf diesen Kartons an, in denen Sie Ihre Einkäufe gern heimtragen, und träumen. Vom Urlaub in Thailand. Oder so. Aber dann haben Sie schnell alles aufgeräumt und dann stand da eben dieser Karton, war stabil und nun …

… nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Der Pappkarton trifft auf Ihre oder Ihren Beschenkte/n und damit auf Fantasie, Cutter, Kleber und Ausdauer. Sie machen einen Menschen glücklich, was Sie wollten. Aber sein Augenmerk gilt dem Karton, nicht dem Geschenk.

Unbewusst haben Sie Ihrer/m Beschenkten eines der vielseitigsten Materialien zum Ausleben kreativer Energie an die Hand gegeben, das es gibt: Pappkarton. Das, was sonst millionenfach im Altpapier landet, wird nun zum Material, aus dem Träume sind. Selbstvergessen schneidet und klebt Ihr Glückspilz. Vergisst Raum und Zeit – und leider auch Ihr Geschenk. Eine eigene Welt entsteht: nicht von, aber aus Pappe.

Mehr Kartons müssen her. Den Ladenbesitzer freut es. Umverpackungen nicht entsorgen müssen ist gut. Für den Laden. Und die Umwelt. Und für den Kreativprozess, den Sie angestoßen haben. Sie staunen. Sie wundern sich. Sie bewundern eine Inszenierung aus Karton, die Raum greift.

Tatsächlich gab es diesen einen Pappkarton. Er wechselte in München den Besitzer. Und ja, er gab den Impuls für dieses Buch und das, was Sie darin entdecken. Und nun ist es an Ihnen, ob Sie einfach schauen, staunen und die Luft anhalten möchten oder ob Sie selbst loslaufen, Kartons holen, loslegen. Und Ihre eigene Pappkartongeschichte »schreiben«. Wie immer Sie entscheiden: Viel Freude dabei! Und vergessen Sie nicht: Falls Sie dieses Buch verschenken – was wir eine echt gute Idee finden – immer mit Karton drumherum …

Zu Konzept und Entstehungsgeschichte dieses Buches

Wo ordentliche Menschen zu Hause sind, werden Dinge kategorisiert. In der Buchbranche haben wir dafür Sachgruppen. Da gibt es Kinderbücher und Sachbücher, Ratgeber und Romane. Und vieles mehr. Wo Kreative zu Hause sind, werden Ordnungen infrage gestellt. Da regieren Begeisterung und Herzklopfen, Lust am Machen und am Ausprobieren. Vermutlich glaubte Heike von Schlebrügge, uns ein Kinderbuch vorzustellen, als sie uns Einblick in ihre Arbeit gab. Tatsächlich hatte sie all diese tollen Pappteile für ihren Sohn gebaut. Und mit ihm. Wir sahen das Kreativpotenzial. Unser Herzklopfen galt der Erkenntnis, dass es so wenig »Bastelmaterial« braucht, wenn Ideen sprudeln. Wir verliebten uns in die kleinen Details auf den Pappgegenständen – und in die Geschichte, die sie erzählen. »Wir verlegen keine Kinderbücher« – die Absage hätte so einfach sein können.

»Wir würden Ihr Buch gerne machen« – wer aus Liebe zum Buch Verleger wird, darf sich nicht wundern, wenn nicht alle Entscheidungen den strengen Gesetzen der Vernunft gehorchen.

Wir wollten alles persönlich besprechen, dann kam Corona. Kinder saßen in Wohnungen fest und wir hätten das Buch gerne sofort herausgebracht. Wie cool wäre es, wenn man jetzt, wo so vieles online bestellt und in Kartons geliefert wird, dieses Buch hätte. Als Anregung. Stattdessen suchten wir Materialien. Ein Buch, in dem es neben viel Fantasie um Upcycling geht, muss Cradle to Cradle funktionieren, abbaubar sein. Wir feilten an Details. Diskutierten. Und hatten Heike von Schlebrügge immer noch nicht kennen gelernt.

Jedes Jahr werden hunderttausende Pappkartons entsorgt. Wir würden uns freuen, wenn von September an mehr und mehr dieser Kartons eine Art zweites Leben erleben dürften. Weil die Pappkarton-Begeisterung eines abstrakt gezeichneten kleinen Jungen um sich greift – und sich die Erkenntnis durchsetzt, dass die wahren Abenteuer im Kopf – und manchmal auch im Cutter – sind …

Zu Ausstattung und Gestaltung

Das Buch wird auf Nautilus Superwhite – einem 100 % Recyclingpapier aus Österreich – klimaneutral gedruckt.
Darüber hinaus entspricht das Papier den Standards nach FSC. Das Vorsatzpapier ist genau das Material, das bei
Ihren Kartons die Wellpappe oben und unten zusammen hält. Das Einbandmaterial Circle Silk – ein Bilderdruck
Recyclingpapier – lässt die Farben nicht versumpfen und war somit die perfekte Alternative zu Karton – nachhaltig
und trotzdem mit einem schönen Farbergebnis.

Nicht nur das Papier ist umweltfreundlich, sondern der gesamte Herstellungsprozess.

Wir produzieren mit einem zertifizierten Druckunternehmen nach EMAS und dem blauen Umweltengel.
Dadurch stellen wir sicher, dass neben dem Papier auch alle anderen Materialien einem hohen Umweltstandard
entsprechen: Ökofarben mineralöl- / kobaltfrei nach Cradle to Cradle, alkoholfreier Druck, prozesslose
Druckplatten ohne Chemie und Wasserverbrauch, 100 % Ökostrom, Restemissionen klimaneutral per Goldstandard kompensiert.

Heike von Schlebrügge
Pappkarton: Handle with Care
88 Seiten + 8 Seiten Vor- und Nachsatz aus geripptem Packpapier
mit farbigen Abbildungen
Format 17 x 23,5 cm
Fadengehefteter Festeinband mit Prägung
Euro 20,-
ISBN 978-3-87439-939-5

Dazu passt ...