Blick ins Buch

Über das Buch

Ein Mal im Jahr veröffentlichen Unternehmen ihre Bilanz, das ist Pflicht. Sobald an den Zahlen – über Steuerprüfer und die Bundesanzeiger hinaus – Banken, Investoren, Aktionäre und Multiplikatoren Interesse haben, wird der Geschäftsbericht zum integralen Bestandteil der Unternehmenskommunikation, wenn nicht gar zum wichtigsten Taktgeber.

Aus nüchternen Zahlen werden Charts und Diagramme – Interpretation inklusive – mit dem Ziel, möglichst gut dazustehen. Aus der Veröffentlichungspflicht wird die Selbstdarstellungskür, neben Daten und Fakten stehen ökologische und soziale Verantwortung im Mittelpunkt. Neben den Geschäftsbericht tritt der Nachhaltigkeits-Report, neben Zahlen das Image.

Und nach Jahren der vergeblichen Hoffnung, dass Investoren sich bereitwillg Online kundig machen, findet das ganze wieder in wunderbar gedruckter Form statt. Print ist eben nicht tot.

Reporting schildert die Königsdisziplin der Unternehmenskommunikation – ein Leckerbissen, an dem sich Gestalter allerdings leicht die Zähne ausbeißen können, denn so reizvoll die Herausforderung gestalterisch und finanziell ist, so wenig Toleranz bringen Auftrag- und Gesetzgeber Fehlern und Terminpannen in diesem relevanten Baustein des Unternehmenswerts entgegen.

Damit Sie diese Hürden souverän nehmen, stellt dieses Buch nicht nur weltweite Spitzenleistungen des Reporting thematisch gegliedert vor, sondern gibt darüber hinaus Insiderwissen einer der erfolgreichsten Agenturen in diesem Bereich weiter. Kirsten Dietz und Jochen Rädeker haben mit ihrer Agentur Strichpunkt über Jahre hinweg Geschäfts‑und Nachhaltigkeitsberichte Maßstäbe gesetzt, sie begleiten Startups an die Spitze und Dax-Konzerne durch die Wogen der Wirtschaft. Wer wenn nicht sie könnte Ihnen Chancen erschließen und Sie vor Stolperfallen warnen?

Reporting gilt als das Standardwerk zur Konzeption und Gestaltung von Unternehmens-Reports.

Zu Gestaltung und Ausstattung

Dass Kirsten Dietz und Jochen Rädeker nicht nur konzeptionell ihr Handwerk verstehen, sondern auch stilprägend gestalten, wissen Sie – und Sie sehen es an diesem Buch. Darüber hinaus haben wir dem Buch eine kleine Extra-Investition angedeihen lassen: Die Arbeit an einem Geschäftsbericht bringt in der kurzen Zeit zwischen Feststehen der Zahlen und der Hauptversammlung, zu der der Bericht vorliegen muss, immer Nachtschichten mit sich. Dann sollten Sie auch mit noch so müden Augen wissen, wo Sie Reporting finden. Deshalb leuchtet das Buch im Dunkeln. Glow in the dark. Wir wünschen Ihnen, dass die Augen Ihrer Auftraggeber ebenso strahlen!

 

ausgezeichnet von der Stiftung Buchkunst in der Kategorie Ratgeber, Sachbücher,
red dot award: communication design

Inhaltsverzeichnis
Kapitel 1 Rollout
Vereinfachung, Verstärkung und Verdeutlichung, aber auch Verwirrung, Versteckspiel und Verzerrung: Anhand von 24 Charts werden die Möglichkeiten visueller Datenaufbereitung illustriert und kommentiert.
Kapitel 2 Editorial
Drei Vorworte, drei Sichtweisen auf Reporting: Aus Praxis (Autoren), Vertrieb (Verleger) und Wissenschaft (Prof. Grosse). Dazu ein Executive Summary mit den zehn wichtigsten Reporting-Trends.
Kapitel 3 Principles
Die Grundlagen für Berichtemacher: Basiswissen zu Sinn und Zweck von Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichten und Informationen zur Veröffentlichungspflicht.
Kapitel 4 Obstacles & Needs
Hier geht's ums Eingemachte: Die rechtlichen Grundlagen und Standards für Geschäfts- und CSR-Reports in Print und Online. Was wie für wen in einem Bericht stehen kann, darf, soll und muss – und die wichtigsten Basics.
Kapitel 5 Run
Timings, to-dos, Tricks und Tipps zum Projektablauf: Ein Kapitel voller Hinweise und Checklisten für ein sicheres, fehlerfreies Projektmanagement, außerdem Informationen zu Redaktionssystemen und zur Kalkulation.
Kapitel 6 Type & Techniques
Jetzt wird's bunt: 80 Seiten rund um alles, was einen guten Report visuell und haptisch ausmacht. Beispiele zur Typografie, Kapiteltrennern, Vorstandspräsentation, Charts und Diagrammen, Papierwahl, Druck und Verarbeitung
Kapitel 7 Image
Beispiele für die imagetragenden Bestandteile der besten Reports weltweit, strukturiert nach visueller Form und Themenwahl: Illu und Foto, Magazine und Monothematisches zu Werten und Menschen, Business und Freestyle.
Kapitel 8 New Biz
Übers Reporting hinaus: Weitere Jobs für Berichts-Profis, von der IR-Website über Quartalsberichte bis zu PowerPoint-Präsentationen und Hauptversammlungsorganisation. Außerdem eine Übersicht über die wichtigsten Awards.
Glossary
Ein Fachbuch nutzt Fachbegriffe: Hier werden sie erklärt, getrennt nach solchen aus der Finanzmarktkommunikation und dem grafischen Gewerbe. Schließlich ein Verzeichnis aller in diesem Buch vertretenen Designer und Firmen.

Dazu passt ...