Blick ins Buch

Über das Buch

Freistil begleitet die Illustrationsszene seit fünfzehn Jahren. Es bietet Illustratoren eine Plattform on- und offline. Es zeigt die Vielfalt und die Kraft der Illustration, scoutet neue Talente und zeigt Neues von »alten Bekannten«. Freistil setzt Themen und thematisiert, was die Szene bewegt. Freistil war Startblock mancher Illustratoren-Karriere. Und für manchen Art Director ist Freistil die letzte Rettung.

Freistil-Bände durchlaufen verschiedene Lebenszyklen: Druckfrisch servieren Sie frische Talente, neue Trends und neue Gesichter. Sie sind Such- und Suchtmittel für Auftraggeber, die offen sind für Neues. Das ist die vornehmliche Aufgabe. Sie sprudeln dann wie junger Wein.

Freistil hat kein Mindesthaltbarkeitsdatum, im Älterwerden ändert es seine Funktion. Aus dem Trendradar wird ein wertvolles Archiv herausragender Illustration und der Themen, die sie bewegt. Und wie guter Wein werden auch gute Illustratoren mit den Jahren immer besser. Das macht die älteren Freistil-Bände zu Objekten der Begierde solange der Vorrat reicht …

Inhaltsverzeichnis
Kapitel 1 Vorwort
»Die Ideen sind frei!« Raban Ruddigkeit
Kapitel 2 Jury Interviews
»Bauchladen ist billig« Lars Harmsen
»Illustration kann Grenzen sprengen« Till Monshausen
»Dieses Bild mit einer starken Idee« Jana Schnell
Kapitel 3 Die Illustratoren und ihre Arbeit
Index – Alle Illustratoren im Überblick, Agenturen, Anzeigen
Impressum

Schließlich hat schon so manche Illustratoren-Karriere in »Freistil« ihren Anfang genommen.

inform, Dezember 2014

Dazu passt ...