Rüdiger Schlömer

Rüdiger Schlömer (*1978) studierte Visuelle Kommunikation im Fachbereich Design der Fachhochschule Aachen und Art in Context an der Universität der Künste Berlin. Seit 2004 arbeitet er in den Bereichen Ausstellungsgrafik, Signaletik und Buchgestaltung. In eigeninitiierten Projekten experimentiert er parallel mit kommunikativen Formaten und Notationen in den Bereichen Textil, Sound und Interface.

Rüdiger Schlömers Projekte wurden international ausgestellt und erschienen in Publikationen wie Form, Spex, ReadyMade, I.D., Häkeln und Stricken für Geeks und Aiga.org. Eigene Texte publizierte er in Kunstforum International (»Parasitäre Strategien«, 2007) und der Reihe Sound Studies (»Gespür – Empfindung – Kleine Wahrnehmungen«, 2012). 2002 erhielt er den ZKM Medienkunstpreis in der Kategorie »Interaktiv« zusammen mit Michael Janoschek.

Rüdiger Schlömer lebt und arbeitet in Zürich.