Fraktur – Form und Geschichte

34,80
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Zeit, der Fraktur ihre verlorene Ehre zurückzugeben

Kategorie:

Beschreibung

»Schrift ist nicht nur Form, die für sich spricht. An ihrer unschuldigen Form bleibt hängen, was man mit ihr geschrieben, was man mit ihr getrieben hat.« Albert Kapr war ein junger Schriftsetzerlehrling, als die Nationalsozialisten die Macht ergriffen. Als Typograf bekam er mit, wie Hitlers Helfer die jahrhundertealten gebrochenen Schriften erst zum Inbegriff des Deutschen und Ausdruck ihrer politischen Ziele erklärten, dann aus Opportunismus (in den besetzten Ländern konnte man Fraktur nicht lesen) als »Judenletter« diffamierten.

Zeit, der Fraktur ihre verlorene Ehre zurückzugeben: Mit einem Buch, das die schönsten gebrochenen Schriften zeigt und mit den wichtigsten Satzregeln zu ihrem gekonnten Einsatz verhilft.

 

 

Albert Kapr
Fraktur
Form und Geschichte der gebrochenen Schriften
Mit einem Beitrag von Hans Peter Willberg
und allen wichtigen Fraktur-Satzregeln von Friedrich Forssmann
248 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Fadengeheftete Broschur
Format 16 x 24 cm

Euro 34,80
ISBN 978-3-87439-260-0

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Fraktur – Form und Geschichte”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.