Blick ins Buch

Über das Buch

Der Notizkalender mit Liebeserklärungen an den Alltag

Birte Spreuer und Daniela Spinelli sammeln kleine Glücksmomente, an denen wir alle meist rastlos vorbeistressen. Absurde und liebenswerte, freche und mutige, heitere und melancholische. Sie sammeln diese Momente für den begehrten was-wir-lieben-Kalender. Um Sie durchs Jahr zu begleiten. Ihren Alltag bunter und fröhlicher zu machen. Ihren Blick von Outlook-Terminen, Mails und To-Do-Listen für einen kurzen Moment aufs wirklich Wichtige zu lenken. Auf das Glück am Wegesrand.

Gemeinsam sichten wir im frühen Frühjahr die bunte Sammlung. Wir lachen miteinander, und manchmal auch übereinander. Wir ordnen die Momente Jahreszeiten, Wochen- und Feiertagen zu, mischen Ernsthaftes und Heiteres, kleine Frechheiten und große Denkanstöße, Perspektivwechsel und Kindheitsträume.

Nach einigen Redaktionsrunden wird daraus ein knuffiger Kalender. Von Abziehtattoo bis Zitroneneis enthält er 365 Gründe, das Leben – und ganz speziell den heutigen Tag – zu lieben. Weil abends ein Candlelightdöner wartet, oder weil heute der Tag ist, an dem die Haarlänge perfekt ist. Freuen Sie sich auf Wassermelonentage, Griesbreiduft und das erste Strandbier. Feiern Sie Murmeltiertage und Kegelmuskelkater.

Stürzen Sie sich kopflos in den Sommer? Feiern Sie es, wenn Sie Lebensgeschichten erzählt bekommen? Und kultivieren Sie die Wünsche, die sich nicht erfüllen müssen? Dann werden Sie diesen Tagesabreißkalender lieben.

Bewusst lassen wir Ihnen auf den im monatlichen Wechsel weißen und sonnengelben Tageszetteln Raum für Skizzen, Notizen oder Liebeserklärungen: an das Leben oder an Ihre/n Lieblingsmenschen.

Ist ja der Wahn, Sie schaffen das, dass die Papiere monatsgenau wechseln?

Ja, für solche Denksportaufgaben der Herstellung haben wir BSF. Der »geht nicht« nicht gelten lässt. Und für gute Ideen schon viele Extrameilen gegangen ist.

Wofür die Notizzettel gut sind, nachdem sie Ihnen ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert haben?

Notieren Sie gute Ideen, die Sie auf dem Weg in die Agentur, in die Uni, ins Büro oder zu Terminen nicht vergessen wollen. Werfen Sie täglich eine kleine Skizze hin – und entdecken, wie tägliche Übung den Meister macht. Legen Sie Ihrem Partner, Ihrer Partnerin, netten Kollegen, guten Freunden mal ein Briefchen hin. Werfen den Nachbarn einen kleinen Gruß in den Kasten. Hängen Sie sich den Lieblings-Lebensliebesgrund an den Kühlschrank. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ich liebe diesen Kalender!

Das sagte auch die Jury des gregor Kalender Awards, als wir die erste Ausgabe dort einreichten. Und vergab Silber. Seither werden wir immer ermutigt, noch mal mit dem Kalender mitzumachen. Aber wir finden, man reicht ein Konzept nur einmal ein. Darf es aber bei so viel Liebe ruhig noch ein paar mal neu interpretieren. Solange Sie uns was wir lieben so schnell aus den Händen reißen, dass das Lager immer schon Anfang November »Hilfe, leer« schreit, sammeln Birte Spreuer und Daniela Spinelli weiter … versprochen!

 

2017 ausgezeichnet mit Silber beim gregor international calendar award

 

Dazu passt ...