Blick ins Buch

Über das Buch

Petra und Nicole Kapitza genießen internationales Renommee für Musterkompositionen, die Lebensfreude versprühen. Ihr zeitloser Panoramakalender bringt die farbigen Muster im beeindruckenden Hochformat voll zur Geltung und wird mit 134 Zentimetern Höhe zum monatlich wechselnden Eyecatcher in Agentur, Loft oder Appartment.

Feine mustergleiche Geschenkpapiereinlagen geben Ihnen monatlich die Chance, Ihre Farbenfreude zu teilen. Passend dazu hält das hinterste Kalenderblatt Geschenkanhänger bereit, die auch als Lesezeichen oder Mini-Grußkarten Verwendung finden können.

Der multifunktionale pattern-poster-wrapping-paper-Wandkalender ist sozusagen der »Leatherman unter den immerwährenden Wandkalendern«. Er braucht zwei anstelle von einem Nagel, bringt dafür aber auch mindestens doppelte Freude!

Die Gestalterinnen

Petra und Nicole Kapitza leben und arbeiten in London und entwerfen inzwischen grafische Muster für Gucci, Clinique, Comme des Garçon, IKEA und andere internationale Brands. Sie überzeugen nicht nur durch mutige und nachhaltig beeindruckende Farbkomposition, sondern auch durch formale Vielfalt. Der pattern-poster-wrapping-paper-calendar ist ihr erster Kalender.

Zu Ausstattung und Herstellung

Warum nutzen Kalendermacher immer nur die Vorderseiten? Warum bekommt die Motiv-Übersicht auf der Kalender-Rückseite nicht durch Perforation einen Zusatznutzen? Am Anfang einer guten Idee stehen oft Fragen.

Und dieses Infragestellen reizt uns. Also bedruckten wir die Rückseiten der Kalenderblätter mit dem Motiv des jeweiligen Folgemonats und hefteten in akribischer buchbinderischer Arbeit ein in Format und Muster gleiches Dünndruckblatt dazwischen.

Mit zwei Nägeln am soliden Papprücken aufgehängt entfaltet sich nun mit Anheben des Deckblatts das erste farbenfrohe Motiv auf einer durchgehenden Höhe von 134 Zentimetern. Und der Januar kann kommen. Zunächst verdecken jeweils mustergleich »getarnte« hauchzarte Geschenkpapiere das immerwährende Kalendarium, denn letztlich nutzen die meisten ihren Wandkalender als eine Art Wechselrahmen und nicht, um das Datum zu wissen. Der nächste Geschenkanlass kommt bestimmt! Dann wartet auf dem hintersten Kalenderblatt perforiert und leicht herauszutrennen der passende Geschenkanhänger – und das Poster-Motiv des Monats bleibt.

Die extravaganteste Idee, den Panoramakalender zu nutzen hatte eine Kreative, die ihn ebenso liebe- wie vermutlich mühevoll quer (!) über die Zimmertür hängte. Im Raum sei sonst kein Platz gewesen und der Kalender müsste (!) aber sein. Sie schwört, dass die Konstruktion trotz der beachtlichen Größe des aufgefalteten Kalenders ein Jahr lang gehalten habe. Sie sehen: Wo ein Wille ist …

 

ausgezeichnet mit Bronze bei der Internationalen Kalenderschau des Graphischen Klubs Stuttgart

Dazu passt ...