Blick ins Buch

Über das Buch

Wer sich das Ziel setzt, ziellos in den Tag hinein zu leben, der erlebt den Alltag anders als der zielstrebige Outlook-Sklave. Ein Buch über die Lebenskunst.

Christiane Haas fasste den festen Beschluss, keinen Plan zu haben – und darüber ihre Bachelorarbeit zu verfassen. Klingt paradox. Und reizvoll. Sie wollte in den Tag hinein leben. Mit Absicht und Beobachtungsgabe. Bewusst und wach. Offen für das, was kommt. Nicht wissend, was es sein wird. Nachdem ihre Professorin zugestimmt hatte, überfiel sie erstmal Panik. Erstmal.

Wenn man keinen Plan hat, kann auch nichts schiefgehen. Dann sensibilisiert die Abwesenheit externer Taktung für die Dinge am Wegrand. Für die leisen Zwischentöne. Die Glückspilzmomente, die nur Lebenskünstler erleben …

Diese Momente hält Christiane Haas fest. Sie füllt Seite um Seite. Schafft einen Erfahrungs-Schatz. Zeigt ihn uns. Die Sammlung verströmt leises Glück. Wir sichten, sondieren und sortieren.

So entsteht dieses Büchlein mit kleinen Rationen bedeutender Nebensächlichkeiten. Ein Büchlein, das immer wieder Verschmitztes, nach innen gerichtetes Schmunzeln auslöst. Und leise Lebenslust.

Wann haben Sie sich das letzte Mal gezielt ziellos treiben lassen?

Dazu passt ...