Blick ins Buch

Der Stoff, aus dem Buchträume sind ...

Als Corona mehr oder weniger von jetzt auf gleich einen dicken Stock in die Speichen des Rades der deutschen Wirtschaft steckte, da war es nur eine Frage der Zeit, wann wir alle unsanft auf dem Boden der Tatsachen einer veränderten Welt landen würden. Agenturen und solo-selbstständige Kreative hatten zu der Zeit meist noch ein bis zwei Jobs in der Pipeline, also zu tun im Homeoffice. Dann aber fehlte der Wirtschaft der Optimismus – und Ihnen die Jobs und damit die Sicherheit.
Ein Autor stellte auf Beratung per Zoom um und sein Buchprojekt trat in den Hintergrund. Eine Autorin kündigte den Verlagsvertrag – Homeschooling, anstelle von Selbstverwirklichung. Wir versuchten, den Verlagsbetrieb aufrecht zu erhalten, das kleine Schmidt-Team zog mit und Sie hielten uns die Treue! Mit Likes und Herzchen, Bestellungen und Lockdown-Tagebucheinträgen. »Social Distancing« haben wir in dieser Zeit genau nicht erlebt: Da waren Nähe und Zuspruch, Vertrauen und Verbundenheit, nur war die Nähe eben nicht physisch. Keine Messegespräche in Leipzig, keine Büchertische, nicht die Abendveranstaltungen in Handel und Hochschulen, bei denen wir ins Gespräch kommen. Keine Gruppen im Besprechungszimmer. Stattdessen Zoom, Teams, Skype, GoToMeeting etc.
Die Sehnsucht nach dem Physischen wuchs.

Immer schon haben wir Bücher von Schmidt auf das Papier gedruckt, das den jeweiligen Inhalt am besten trägt und Ihnen Einbandmaterialien gegönnt, die oft erstmals in der Buchproduktion verwendet wurden. Den Stoff zu finden, aus dem die Träume sind oder besser, den Stoff, in dem Buchblöcke zu Traumbüchern werden, das treibt uns um, wenn nach vielen Lektoratsrunden aus einem vielversprechenden Manuskript ein Buchdiamant geschliffen ist.

In diesem Creative Report hüllen wir Neuerscheinungen und Best-of-Backlist in Stoffe, die Sie vielleicht kennen. KBSF, wie wir intern heißen, verbindet ja eine Liebe zu Schals und Tüchern und man sieht uns selten ohne. An warmen Sommerwochenenden haben wir Dummies und druckfrische Novis vorsichtig und liebevoll in Tücher gehüllt. Eines dieser neuen Bücher heißt »Handle with Care«, es könnte das Motto sein für dieses Jahr.

In diesem Sinne: Passen Sie auf sich auf! Behandeln Sie sich und andere »with Care«. Kommen Sie gut durch die Krise. Gerne mit Büchern und Kalendern von Schmidt. Verlegt, um Ihren Kreativalltag erfolgreicher, leichter und schöner zu gestalten.

Herzlich
Karin und Bertram Schmidt-Friderichs

und das Team vom Verlag Hermann Schmidt

Sie können unseren Creative Report Herbst 2020 (Katalog) kostenlos per E-Mail an info@verlag-hermann-schmidt.de anfordern.